Gewaltfreie Kommunikation

Die gewaltfreie Kommunikation (GfK) ist ein Konzept, das von Marshall B. Rosenberg entwickelt wurde. Es soll Menschen ermöglichen, so miteinander umzugehen, dass der Kommunikationsfluss langfristig zu mehr Vertrauen und Freude am Leben führt. GfK kann in diesem Sinne sowohl bei der Alltags-Kommunikation als auch bei der friedlichen Konfliktlösung im persönlichen, beruflichen oder politischen Bereich hilfreich sein. Im Vordergrund steht nicht, andere Menschen zu einem bestimmten Handeln zu bewegen, sondern eine wertschätzende Beziehung zu entwickeln, die langfristig mehr Kooperation und gemeinsame Kreativität im Zusammenleben ermöglicht. Synonyme sind Einfühlsame Kommunikation, Verbindende Kommunikation, Sprache des Herzens, „Giraffensprache“. Weitere Informationen zur Gewaltfreien Kommunikation finden Sie bei Wikipedia

• Ansprechpartner für Seminare und Fortbildungen zum Thema Gewaltfreie Kommunikation ist Herr André Gödecke.

Kontakt:

E-mail: a.goedecke@dfv-lsa.de

Tel.: 015123233021 

 



 

 

Land Sachsen-Anhalt
Europäischer Sozialfonds
Stadt Halle
Landeshauptstadt Magdeburg
Aktion Mensch
Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Sachsen-Anhalt