Unser Verein

 

Familie erleben!!!…

…heißt es in unserem Landesverband. Richtlinie und Orientierung unseres Vereins sind die Interessen von Familien: sie stehen im Mittelpunkt unseren Vereins und in der fachlichen Arbeit! Der Deutsche Familienverband Sachsen-Anhalt e.V. ist in verschiedenen Bereichen und Projekten im Land unterwegs: Anti-Gewaltberatung, Schulsozialarbeit, Sozialarbeit in Kitas, Migration, Beratung und Mediation, Jungen- & Mädchenarbeit, Männer- & Väterarbeit oder die Arbeit mit Familien mit Migrationshintergründen sind nur einige Schwerpunkte unserer täglichen Arbeit. In vielen Bereichen sind die Projekte des DFV innovativ und haben somit Modellcharakter für das Land Sachsen-Anhalt! Sollten Sie Ideen und Vorschläge für Projekte der Familienarbeit haben, sprechen Sie uns ruhig an. Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung!

• Wir bündeln die Interessen von Familie
• Wir vertreten diese als politische Lobby
• Wir entlasten Familien durch Kommunikation und Begegnung
• Wir befähigen zur Gewaltfreiheit
• Wir unterstützen Familien durch Beratung und Bildung
• Wir fördern Projekte die zum Gelingen von Familie beitragen

Steckbrief

Geschäftsführung:
René Lampe
geschaeftsfuehrung@dfv-lsa.de
0391/7217470

Koordination der Geschäftsstelle:

Susanne Gradowski
geschaeftsstelle@dfv-lsa.de
0391/7217470

Martina Bröer
m.broeer@dfv-lsa.de
0391/7217470

Cora Simon
c.simon@dfv-lsa.de
0391/7217470

Deutscher Familienverband Sachsen-Anhalt e.V.
Johannes-R.-Becher-Str. 57
39128 Magdeburg

Aktuelle Informationen

Seit über 20 Jahren bilden wir erfolgreich Mediator*innen aus.

Die hochwertige Ausbildung befähigt die Teilnehmer*innen zur beruflichen Tätigkeit als Mediator*innen und bietet darüber hinaus vielfältigen Nutzen für das eigene Konfliktverhalten in privaten und beruflichen Kontexten.

Für das Ausbildungsjahr 2021/22 hat die Anmeldung begonnen!

Alle Informationen zum Aus- und Weiterbildungsprogramm finden Sie auf der Homepage des Deutschen Familienverbandes Mediationsausbildung – Deutscher Familienverband (deutscher-familienverband.de) und in der Broschüre zur Mediationsausbildung 2021/22 (PDF). Einen Kurzüberblick erhalten Sie über den Flyer zur Mediationsausbildung.

Leitmotiv der Mediationsausbildung

Was wir für uns selbst und unser Zusammenleben als hilfreich erleben, wollen wir mit möglichst vielen Menschen teilen und so einen Beitrag zur Entwicklung einer konstruktiven Streitkultur leisten. Gelingendes Zusammenleben braucht Einfühlungsvermögen, aber auch die Fähigkeit zur Selbstbehauptung. Dabei muss beides in der Herausforderung eines Streites auch praktiziert werden können. Die Ausbildung orientiert sich an den Ansätzen der Gewaltfreien Kommunikation und der Transformativen Mediation.

Ausbildungsziele

  • Befähigung zur beruflichen Anwendung von Mediation
  • Training der mediativen Kommunikation
  • Training des Selbstreflexionsvermögens
  • Befähigung zur Entwicklung von Deeskalationsstrategien und zur Systemischen Konfliktanalyse
  • Erhöhung des eigenen Einfühlungsvermögens und der Vorstellungskraft
  • Beitrag zur Entwicklung einer neuen Streitkultur in der Gesellschaft

Kursort

Die Ausbildung findet in Magdeburg statt.

Blogbeiträge

 Corona: Keine Pandemie-Bewältigung ohne die Familien   Noch immer prägt die Corona-Pandemie das Leben der 878.000 Mütter, Väter und Kinder in Sachsen-Anhalt. Der Deutsche Familienverband Landesverband Sachsen-Anhalt (DFV Sachsen-Anhalt) fordert zum Muttertag, das Hauptaugenmerk auf die Familien zu legen und endlich mit ihnen in den Dialog zu treten.   (Magdeburg). Die Corona-Pandemie macht sichtbar, wie […]

Familien sind die erste und wichtigste Erziehungs- und Bildungsinstanz, in der Kinder idealerweise in ihrer Entwicklung gefördert und begleitet werden und dieses nicht nur in Zeiten der Corona-Pandemie. Die Familie ist Ort der Wertevermittlung unserer Gesellschaft und von emotionalen, sozialen und kulturellen Kompetenzen. Aber Familien suchen insbesondere bei der Erziehung ihrer Kinder zunehmend nach Unterstützung. […]

20. November 2020|Pressemitteilungen Am Internationalen Tag der Kinderrechte fordert der Deutsche Familienverband bessere Informationsangebote und mehr Sensibilisierung. (Berlin/Magdeburg). Kinder haben ein Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit. Aber immer noch werden Minderjährige Opfer sexueller Gewalttaten. „Es ist nach wie vor notwendig, sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen aufzugreifen und darüber zu informieren. Die Zahlen von […]